Dr. rer. nat. Olga Heckel

Wo kommen wir her und wo gehen wir hin?

Einfache Zaubersprüche und Rituale zum Ausprobieren und Nachmachen

Hier werde ich Euch einfache und nützliche Zaubersprüche und Rituale nach und nach ins Deutsche übersetzen. Als Quelle dient von Alena Polyn der Öffentlichkeit zur Verfügung gestelltes Wissen.

Wenn Sie diese Sprüche nutzen möchten, sollten Sie sich diese handschriftlich abschreiben und beim Ritual vom Zettel ablesen oder auswendig aufsagen. Es ist wichtig, dass der angewendete Spruch Ihre Handschrift trägt - es funktioniert nicht, wenn Sie einen Spruch vom Handy ablesen.

Weiterer wichtiger Punkt: bei den Ritualen werden IMMER Bienenwachskerzen eingesetzt. Paraffinkerzen funktionieren wegen ihrer Zusammensetzung nicht so gut.

 

Wohlstand und Güter der Erde

Was ist der Wohlstand, was sind die Güter der Erde? Na alles, was wir von der Erde bekommen – unsere Nahrung, unser Wasser, unsere Gesundheit, Reichtum, Fruchtbarkeit, Familienglück, Glück, Erfolg etc... So ziemlich alles, was wir hier auf der Erde zum Leben im Wohlstand und in Freude bräuchten. Ohne unsere Sonne wäre das dennoch alles nicht möglich. Die Mutter Erde und unsere Sonne sorgen Tag für Tag für unser Wohlergehen. Nicht zufällig war der Sonnenkult früher weltweit so verbreitet – diese Zeit ist uns als "das goldene Zeitalter" in Erinnerung geblieben. Damals blühten Wohlstand, Freude, Kunst, Poesie, Naturwissenschaften und Magie. Es gab keine Sklaverei, Armut oder Krankheiten.

Als aber der Vatikan (Rom) der ganzen Welt sein parasitäres und räuberisches Joch nach und nach überstülpte, zwang er den Menschen Religionen und damit Armut, Leid und Krankheit auf, um sie zu steuern und auszubeuten. Leibeigentum und somit Sklaverei wurden vom Vatikan aus eingeführt. Der Vatikan bestimmt schon seit sehr langer Zeit, was in unseren Schulbüchern stehen soll. Er hat unsere historischen Bibliotheken verbrannt, unsere Geschichte weltweit umgeschrieben und verfälscht, die Magie wurde aus unserer Kultur entfernt, das alte Wissen wurde fast gänzlich ausgerottet. Die Menschen wurden entwurzelt, Literatur, Kunst und Wissenschaften wurden vom Vatikan aus durch seine Geheimdienste gesteuert und zensiert, um die Massen in die gewünschte Richtung zu erziehen und zu lenken. Das „römische (Un)Recht“ wurde weltweit eingeführt und gilt immer noch. Die Liste ist lang. Von wem werden wohl öffentliche Medien, das perfekte Manipulationswerkzeug, noch zum größten Teil weltweit gesteuert? Wer hat all die Kriege und Flüchtlingswellen organisiert? Die Liste ist lang. Zufälle gibt es nicht, vor allem in der Steuerung und Politik werden sie nicht zugelassen. Alles wurde sorgfältig Jahrzehnte und Jahrhunderte lang im Voraus geplant. Wie geht man wohl bei einem Schachspiel vor? Das räuberische „römische Reich“ ist nie verschwunden, es hat nur seine Gestalt immer wieder angepasst und seine Werkzeuge und Waffen perfektioniert. Es führen immer noch alle Wege nach Rom – zum Vatikan. Der Mensch konnte sich all die Zeit in diesem „römischen Netz“ nicht artgerecht entwickeln und entfalten – das alles macht Menschen psychisch und physisch krank. Natürlich profitiert das räuberische System nochmal von diesen künstlich erzeugten Krankheiten z.B. durch das Leben an der Bestimmung vorbei und sich nicht verwirklichen Können, Stress, Druck, Überlastung, Ungerechtigkeit, künstliche Elektromagnetische Felder und gepulste Mikrowellenstrahlen (Strahlung, die früher als Waffe eingesetzt wurde, finden wir heute als WLAN, G1-G5, DECT etc. wieder). Durch Lügen, Leid und Todesangst wird mit Hilfe der Pseudowissenschaft unter dem Namen "Schulmedizin", die fest an die Pharmaindustrie gekoppelt ist, nochmal ordentlich verdient. Unsere Zirbeldrüse wird gezielt deaktiviert, damit wir Lüge und Wahrheit nicht mehr unterscheiden können. Die ganz schlimmen Sachen, die im Hintergrund sonst noch ablaufen, erwähne ich hier lieber gar nicht. Es wurde an alles gedacht, perfekt durchgeplant und organisiert. Doch die Zeiten ändern sich und die Führungsspitze des Vatikans wackelt aus diversen Gründen gewaltig. Einer davon ist, dass sich die Beteiligten wohl bei der Aufteilung des zusammengeraubten Welt-Vermögens nicht mehr einigen können und sich selbst gegenseitig angreifen. Die Wahrheit kommt ans Licht, viele Menschen wachen auf und lassen sich nicht mehr manipulieren. Das öffnet uns Möglichkeiten, dem "römischen (Grauen)Reich" reell zu entfliehen, gemeinsam und jeder für sich. Es ist eine magische Zeit, mit vielen Möglichkeiten, die wir hier gerade durchleben.

Wir haben den Sonnenkult bzw. das alte Wissen über RA (es ist nicht nur alt ägyptisch, sondern ist auch in anderen Sprachen tief verwurzelt und bedeutet sinngemäß "Lichtströme der Sonne und der Sterne") vergessen und mit ihm verschwanden Gesundheit, Wohlstand, Freude, Freiheit und der klare Verstand. Nun stehen wir da und haben seit vielen Jahrhunderten endlich eine Chance uns zu entscheiden, welchen Weg wir gehen möchten. Die Sonne beleuchtet unsere Wege – die Wege, die uns unsere Mutter Erde zur Verfügung stellt. Wir müssen uns wieder an dieses Wissen erinnern, um endlich unsere eigenen Wege beschreiten zu können. Um wieder zu uns selbst zu finden, uns zu erinnern wer wir wirklich sind, wozu wir überhaupt da sind und unseren rechtmäßigen Platz in der Schöpfung wieder zu entdecken. Mit kleinen, aber sicheren Schritten, raus aus dem religiösen römischen Joch, aus dem bedrückenden Hamsterrad-Sklavenzustand, zurück zum ursprünglichen Wissen von RA, zum kreativen Schöpferzustand und damit zu Freude, Wohlstand, Gesundheit, Freiheit und Glück.

Neulich habe ich ein Gebet von Alena Polyn ausprobiert. Es richtet sich direkt an unsere Sonne, mit der Bitte um Wohlstand. Danach bin ich in den Wald zum Spazieren... Tja, ich wurde von den Gütern der Erde überschüttet! Ich konnte all die Pilze gar nicht tragen, die ich gefunden hatte. Und das, obwohl ich einen Tag zuvor im selben Wald war und kaum Pilze sah. Das ist ein schönes Beispiel, wie die Magie im Alltag wirken kann. Natürlich hängt es davon ab, was man selbst macht. Genau das ist der Schlüssel – man muss immer selbst ebenfalls Schritte unternehmen, damit die angetriggerten Energieflüsse auch eine Chance haben, sich zu manifestieren. Wäre ich anstatt in den Wald, z.B. Joggen, Einkaufen oder zu einem Kundengespräch gegangen, hätten sich der "Wohlstand" bzw. das "Glück" anders manifestiert. Und genau das ist das Glück – es ist für jeden etwas anderes und das Seine. Hätte ich nichts gemacht und nur das Gebet gesprochen, dann hätte ich auch kein schönes Ergebnis zu berichten.

Und nun das Wohlstandgebet - eine (rote) Kerze anzünden und folgende Worte am Sonntag um 12 Uhr mittags 12-mal sprechen:

Heilig ist der Tag, heilig ist die Stunde, heilig ist mein Wort,
Der Tag wird mit Sonnenlicht gefüllt - mein Wort wird erfüllt,
Die Güter der Erde werde ich empfangen,
Gelobt sei der Sonnenschein – Amen*!

*„Amen“ ist viel älter als die Kirche und wurde schon immer genutzt, um Zaubersprüche zu fixieren. Da sieht man wieder, dass die Kirche ihre eigene Magie betreibt, ohne dass es vielen Besuchern bewusst ist. Hier in der Übersetzung wurde „Amen“ aufgrund des Reimes ausgewählt. Das Original hat ein anderes Fixierwort, die Wirkung des Gebets verändert sich jedoch nicht.


Das Gebet nochmal in der Originalsprache:

Свят день, Свят час,
Свято Слово мое сейчас,
Солнцем день полнится,
Слово мое исполнится,
Мне Блага Земные получать,
Солнца Свет восхвалять
Воистинно!

Mehr Informationen über den Sonnenkult unserer Vorfahren bzw. über das alte Wissen von RA finden sie hier: VeRA

Ich wünsche Euch viel Freude, Glück und Wohlstand!


 


Herbstrituale - Geld anlocken

Es ist wieder Herbst angebrochen, die Zeit der Früchte, Ernten und Vorräte. Die Natur ist besonders großzügig und reich zu dieser Jahreszeit. Genau der richtige Moment, um Wünsche auszusprechen und unsere Mutter-Erde und Vater-Sonne, bzw. Vater-Himmel mit all seinen Planeten und Sternen, um ihre Erfüllung zu bitten. Wie bedingungslos liebende Eltern waren sie immer für uns da und haben geduldig gewartet, bis wir aus der "Massenhypnose" aufwachen und sie wieder bewusst wahrnehmen, um mit ihnen zu interagieren. Denn kein höheres Wesen mischt sich in ein menschliches Leben ein, ohne, dass wir es darum bitten. Das ist das Gesetz des freien Willens.

Parasiten (z.B. Religionen und momentane Staatsstrukturen) gehen da anders vor - sie lassen eine durch Lügen, Konditionierung, Abhängigkeit und Angst gesteuerte "Wahl" zu, um das Gesetz des freien Willens nicht zu brechen und dennoch uns zu ihren eigenen Gunsten genau zu steuern und zu manipulieren.

Lasst uns langsam, Stück für Stück, uns aus dieser Knechtschaft befreien und in unseren natürlichen Zustand zurückfinden. Lasst uns wieder mit der Natur, der Erde, der Sonne und den Planeten direkt kommunizieren, ihnen vertrauen und sie direkt um Hilfe und Führung bitten. Denn sie sorgen für uns, das haben sie schon immer getan, wir haben es nur kurz vergessen. 

Hier ein kleiner Einstieg - eine Interaktion mit der Zeit über den großzügigen Herbst, der uns Jahr für Jahr versorgt:

Sammeln Sie Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen, hübsche wilde Beeren wie Weißdorn oder Vogelbeere, legen sie diese in eine schöne Schale/Korb und stellen Sie die Komposition als Deko auf den Tisch. Diese Herbstfrüchte aktivieren Sie, indem Sie Ihre rechte Hand über der Komposition halten und folgenden Spruch 9-mal aufsagen:

So wahr wie Herbst Früchte und Ernte bringt und für uns sorgt,

so wahr die Schale für das ganze Jahr, Geld in mein Haus lockt.

Ich beschwöre es.

Nächsten Herbst kann die Schale im Wald unter einem Baum geleert, mit frischen Herbstfrüchten aufgefüllt und, wie oben beschrieben, wieder aktiviert werden. Wenn keine innerlichen Geld-Blockaden vorhanden sind, sollte der Zauber schon sehr bald seine großzügige Wirkung zeigen. Viel Spaß und Erfolg wünsche ich ihnen!


 


"Wir verbrennen die Armut"

Sehr oft blockieren wir den Geldfluss in unserem Leben durch diverse Überzeugungen und negative Glaubenssätze. Von verschiedenen Menschen hören wir täglich: "Geld macht nicht glücklich", Armut ist keine Sünde", " Wer Armut ertragen kann, ist reich genug" usw. 

Verbessern Sie Ihre finanzielle Situation mit folgendem Ritual:

Sie nehmen eine schwarze Bienenwachskerze (sehr wichtig), platzieren diese mit dem unteren Ende in ein mit Salz gefülltes Gefäß und zünden diese an. Während die Kerze brennt, schreiben Sie alle Ihre (Geld)Blockaden und negative Glaubenssätze, die Ihnen einfallen, auf ein Blatt Papier auf. Anschließend verbrennen Sie alles, was Sie geschrieben haben auf einem schwarzen Teller draußen im Freien. Beim Verbrennen sprechen Sie in normaler Lautstärke folgenden Spruch 9-mal aus:


„Rauch, oh Rauch, bitte nimm alle Geldblockaden, aufgeschnappte Armutsprogramme,

Böses Auge, Verderb, Räuber-Programme und Flüche auf!

Bringe sie alle dorthin, wo keine Menschen spazieren,

keine Tiere laufen, keine Vögel fliegen, keine Fische schwimmen.

So soll es sein. So sei es!“


Dieses Ritual kann mehrmals wiederholt werden. Jedoch nicht öfter als einmal die Woche und am besten an einem Donnerstag.  




Wohlstand

Nach der Verbrennung der "Armut" (s.u.) kann Ihr Informationsfeld nun mit positiven "Geldprogrammen" belegt werden. Zum Beispiel kann ein Tag (am besten ein Sonntag) immer wieder dem "lieben Geld" gewidmet werden. Dieses Ritual lockt Geldfluss in Ihr Leben an:

Bei Tagesanbruch im Morgenlicht eine goldene / grüne / rote Bienenwachskerze anzünden und folgenden Spruch 12-mal laut aussprechen:



„Ich widme den Tag dem Geld und den Göttern des Wohlstandes.

Der Tag wird dem Geld geweiht - von mir zum geldreichen Tag ernannt!

Ich wette - der Tag wird edel! So sei es!“

.


Achtung! Bei den Worten: "Ich wette" sollte man jedes Mal mit der führenden Hand auf etwas schlagen, was Sie mit Geld assoziieren (=Pfand/Wetteinsatz). 


.



Blumen

Gestern war Valentinstag. Falls jemand von Euch Blumen vom Liebsten bekommen hat, lassen sich diese sehr gut nutzen, um die Liebe des Auserwählten lange aufrecht zu erhalten :)

Man küsst die Blumen und bespricht diese dabei 9-mal:

"Vom Liebsten geschenkt, vom Liebsten bezahlt,

Nun bin ich verpflichtet seine Liebste zu sein,

denn für die Liebe ist gezahlt!

Wahrhaftig!"

Diese Blumen lässt man dann trocknen und entweder in einer Vase dauerhaft im Wohnbereich platzieren oder die trockenen Blütenblätter in einem kleinen Baumwollsäckchen im Schlafzimmer verstecken. Dieses auf den Blumen verankertes "Programm" beeinflusst die Umgebung in die für das Paar günstige Richtung.


Glück ins Leben rufen

Bei diesem Ritual handelt es sich um ein altes Ritual. Hier geht es darum, sich Glück, Freude und Erfolg ins Leben zu rufen. Natürlich sollte man solche Rituale immer mal wieder machen - mit einem Mal ist es nicht getan ;) .


"Ich drehe mich einmal im Kreis - wickle mich ins Glück ein.
Von allen Seiten kommen zu mir Erfolg und Freude - alles worum ich je bat, wird zur Tat! 
Worte durch mich gesprochen, Taten durch Mächte erschaffen.
Die Wahrheit ist nicht zu ändern, mein Wort soll wahr werden! So sei es!"


Den Spruch einmal aussprechen, dabei die Hände offen halten. Danach EINMAL mit offenen Armen herumdrehen (Uhrzeigersinn), anschließend Hände auf die Brust legen, stehenbleiben, innehalten und nachfühlen. Danach die ganze Prozedur nochmal.

Den Vorgang insgesamt 3 oder 12-mal wiederholen.

Durch die Drehbewegung wird im Raum eine Art Wirbel erzeugt, der die besagten "Energien" aus dem Raum an die sich drehende Person richtet.

Ich wünsche Euch Glück und Freude im Leben!

 


 Für Fortgeschrittene

Folgende 3 Planeten-Rituale von Alena Polyn sind für jeden, der die Erde von der unterdrückenden und versklavenden Last der Religionen befreien möchte. Wenn Religionen die Erde verlassen, ändert sich auch das System, welches gerade auf der Erde herrscht und für Kriege, Armut, Leid und Ausbeutung der Menschen sorgt.

Wir sind für Glück, Freude und Leben und gegen Leid, Armut und Tod.

Manchmal muss man für das eigene Glück kämpfen - es wird einem nichts geschenkt.


"Die Kraft des Saturns"

Samstags eine schwarze oder dunkelblaue Kerze (Bienenwachskerze/Ritualkerze, keine Kirchenkerze!) anzünden, nach Möglichkeit ein Bild oder eine Figur des Planeten aufstellen und folgendes 9-mal sprechen:

Saturn, Deine Kraft ist groß,
Deine Macht ist tief,
ich rufe auf zu Dir.
Erhöhe den Pfarrern die Strafe, 
denn niemand dieser entrinnt, 
der das Böse auf die Erde bringt.  
So verschwinden von Mutter Erde Religionen,
die das Böse verkünden, Tiere schlachten,
Reliquien der Toten hin und her tragen
und die Toten aus der Erde ausgraben.
All die, die das Böse anbeten, 
sich für Religionen einsetzen, 
mögen nun erwachen und ihre Augen 
für die Wahrheit aufmachen. 
Saturn, Deine Kraft ist groß —
die Strafe kommt ausnahmslos —
es gibt kein Entrinnen für all die,
die Religionen dienen. 
Zu Ehren des Saturns soll es erfüllt sein!


Die Kerze abbrennen lassen und die Kerzenreste neben einem beliebigen religiösen Gebäude ablegen.



"Die Kraft der Erde"

Während man Wasser in einer Schüssel mit einem Löffel rührt, sagt man  in den entstehenden Wirbel folgende Worte 9-mal hinein:


Wasser fließt in die Erde hinein,
Kraft dringt tief in die Erde mit ein.
Die Erde aus dem Schlaf erwacht —
Mein Wort zur Wirklichkeit entfacht.
Mutter Erde wird sich nun von Religionen befreien,
Kirchen und Moscheen werden fallen. 
Opfergaben werden vergehen,
Religionen werden von der Erde für immer gehen. 
Das Erwachen geschieht jetzt,
mein Wort ist gesetzt.
Ich beschwöre es!


Das Wasser anschließend auf die Erde gießen, wenn möglich, neben einem religiösen Gebäude. Das Ritual kann an jedem beliebigen Tag durchgeführt werden. Gerne mehrmals wiederholen, solange die Erde nicht mit Schnee bedeckt ist.



"Die Kraft des Mars"

Immer dienstags durchführen. Eine rote Bienenwachskerze anzünden (keine Kirchenkerze!). Wenn keine rote Kerze zur Verfügung steht, könnte man auch eine normale Bienenwachskerze im (roten) Chili wälzen. 
Lesen Sie 9-mal vor:


Mars, ich rufe auf zu Deiner Kraft, 
die ich auf die Vernichtung der Religionen richte, 
die das Böse bringen und Menschen hirten. 
Die Blitze leuchten und das Feuer brennt —
Deine Kraft kommt auf die Erde nieder
und die Erde wird frei von Religionen wieder.
Pfarrer, die Kinder missbrauchten
und den Menschen Qualen brachten,
verschwinden. 
All die, die Religionen ins Blut tauchten
und Frauen demütigten und missbrauchten,
verschwinden. 
So befreit sich die Erde von der Unterdrückung durch Religionen, 
mit Deiner Kraft, Mars. 
Zu Deinen Ehren soll es erfüllt sein!


Immer dienstags bis Dezember 2020 durchführen.


 


E-Mail
Karte
Infos